Neues von Jule (nach Abgabe)

30 November 2014

Hallo Ihr,
Jaaa uns gibt es auch noch... ;-)
 Ich lese immer ganz begeistert die Berichte der anderen und bekommen von Mal zu Mal ein schlechteres Gewissen, weil ich Nicht die Zeit finde mich zu melden.

Mit Jule läuft alles prima. Die Welpenstunde haben Wir hinter uns, was sie eher traurig stimmt, da Wir leider nicht so viele spielbegeisterte Hunde in der Umgebung haben.
Dafür waren Wir Jetzt beim Klickertraining und fangen nächste Woche in der Gruppe für die "Großen" an...
Jule gilt in der Hundeschule als absoluter "Vorzeigehund" , weil sie so unglaublich schnell lernt, sehr aufmerksam ist und für die tollen Leckerchen einfach alles tun würde.
Hier zu Hause klappt auch alles gut. Bei Stress oder Freude pinkelt sie leider immer noch sofort los, so dass Wir an manchen Tagen, den Wischmopp direkt im Flur stehen lassen...
Mit unserem Jüngsten tobt und kugelt sie sich über den Boden und durch ihre Box. Er darf bei ihr alles und schont sie dabei auch wirklich nicht. Dafür muss er allerdings auch ordentlich einstecken; wird im vorbeigehen umgerissen, am Arm hinterher gezogen oder im Hochstuhl in die Füße gezwickt. Die beiden sind einfach herrlich zu beobachten!
Jules Zähne sind Jetzt alle durch, was sich auf das Kauverhalten leider nicht sonderlich ausgewirkt hat. Sie zerbeißt immer noch alles was rumliegt. Im Moment gehören Duplosteine und Schleichtiere zu ihren Lieblingsopfern...
Das Training mit ihr macht von Tag zu Tag mehr Spaß, und sie hat sich an unseren chaotischen Familienalltag gut gewöhnt. Sie fährt inzwischen sogar liebendgerne Auto, was schon einige Male dazu geführt hat, dass sie einfach heimlich eingestiegen ist, und so war sie schon mit beim Geigenunterricht, beim Leichtathletiktraining und den Basteltagen in der Schule...
Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und fröhliche Weihnachten!

Liebe Grüße

Kathrin, Olaf, Lennart, Hannah, Janne und Bennet

26 August 2014 - Mein erster Urlaub

Hallo, 
Liebe Grüße von Texel. Jule meistert ihren ersten Urlaub mit unseren 4 Kindern auf dem Campingplatz mit Bravour! 
Die Nächte im Wohnwagen liebt sie besonders. Wahrscheinlich, weil da das ganze "Rudel" so kuschelig dicht beieinander schläft ;-)

Davon dass sie am Anfang so ängstlich war, ist absolut nichts mehr zu spüren. Weder die Autofahrt, noch die Düsenjets hier über der Insel oder das große Meer mit der tosenden Brandung haben sie aus der Fassung gebracht.
Sie ist nach wie vor eher vorsichtig und zurückhaltend was fremde Personen, Hunde oder neue Situationen angeht. (Das ist uns aber ehrlich gesagt auch ganz recht) Sobald sie jedoch merkt, das keine Gefahr droht, stürzt sie sich mit Feuereifer und Getümmel...

Jule bleibt schon die ganze Zeit immer nah bei uns, so dass Wir die Leine bisher kaum gebraucht haben. Die stört sie aber auch nicht sonderlich, falls sie doch mal zum Einsatz kommt.

Auch Wir mussten die Futterration erhöhen, da die kleine Maus bei der ganzen Spielanimation durch unsere Kinder überhaupt nicht mehr satt wurde und sogar abgenommen hatte! Und das obwohl sie sich schon zusätzliche "Futterquellen" erschlossen hat. Unser Jüngster scheint ein schier unerschöpflicher Quell an Banane, Maisstangen oder Apfelstücken zu sein :-)

Leider scheint Jule einen ziemlichen Jagdtrieb zu entwickeln... Bisher konnten Wir sie zwar immer noch abrufen und dann schnell ablenken, aber sie düst hinter jedem Kaninchen, jeder Möwe und vor allem natürlich Geflügel hinterher! (das war im Streichelzoo etwas hinderlich...) Ich hoffe das kriegen Wir zügig in den Griff!

Das war erst einmal das neueste vom Tage.

Liebe Grüße
Familie Saß

19 August 2014 - Die letzte Nacht war besser

Die letzte Nacht war schon viel besser! 
Jule ist immer noch ein bisschen überfordert mit den ganzen Fahrzeugen der Kinder (Laufrad, Fahrrad, Dinocar...)!
Völlig aus dem Konzept gebracht hat sie dann aber der Nachbarssohn auf dem Laufrad mit Inlineskates an den Füssen ;-)

Ansonsten spielen wir trotz des Mistwetters viel im Garten, wobei Jule freudestrahlend alle möglichen Schaufeln, Sandförmchen und Stöckchen anschleppt...

Im Vergleich zu unserer Maja ist sie noch ziemlich ängstlich und versucht sich bei jedem fremden Geräusch auf meinen Füßen zu "verstecken", aber das legt sich bestimmt noch.

Liebe Grüße
Familie Saß

17 August 2014 -  Die erste Nacht im neuen Heim

Hallo, 
die Nacht war durchwachsen mit regelmäßigen zweistündlichen kurzen Heimwehanfällen... Das war aber mit ausgiebigem Kuscheln gut zu beheben. Außerdem waren Wir 3x draußen zum Pipi machen und hatten bisher auch kein Malheur im Haus!
Jetzt spielt sie draußen mit den Kindern im Garten und probiert Walderdbeeren ;-)
LG
Kathrin

16 August 2014 - Die Heimfahrt ist geschafft


Es geht ihr super. Sie war schon in der Sandkiste und frisst gut. ;-)
Weitere Fotos folgen...
Vielen Dank für den tollen Hund!
LG
Familie Saß