Fynn (Darius) (Rüde) geb. am 03.07.12 mit 390 g um 17:28 Uhr

Neues von Fynn

27 Februar 2016

Liebe Mama, lieber Papa, liebe Astrid, lieber Andreas

Erstmal muss ich mich entschuldigen, dass ich mich sooo lange nicht gemeldet habe, ich hatte immer so viel zu tun. Aber Inga und Klaus haben mich die letzte Zeit ständig dran erinnert, dass ich mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben soll und eigentlich haben die Beiden ja recht. Also: Ich lebe noch. Mir geht's ganz prima, auch wenn die Beiden immer sehr kritisch meine Rippen fühlen. Aber 28kg sind optimal.

Blick zum Leinenhalter
Blick zum Leinenhalter

Bei uns hat sich mal wieder etwas im Rudel getan: ich bin nicht mehr der Jüngste! Seit Anfang Oktober wohnt Loki bei uns, ein schwarzer, altdeutscher Schäferhund. Mats und ich haben lange protestiert und mit Inga und Klaus diskutiert, weil wir wieder einen Retriever haben wollten. Aber Inga und Klaus waren der Meinung, sie müssten mal erfahren, wie sich eine andere Rasse an der Leine anfühlt. Wir haben Loki natürlich am Anfang geschnitten, wo es nur ging. Aber, was soll ich sagen, man gewöhnt sich einfach an ihn. Ich komme inzwischen prima mit ihm aus, obwohl man ihm manchmal schon Bescheid geben muss, wo sein Platz ist. Mats war übrigens deutlich länger in Abwehrhaltung, er ist ja auch immer noch der Chef hier. Aber auch Mats hat Loki mittlerweile akzeptiert. Und nun gehört er dazu. Wir haben ihm gezeigt, wo sein Platz ist und alles ist gut. Man kann prima mit ihm rumtoben, obwohl er schon etwas anders spielt als Mats und ich. Aber es klappt. Ich habe Klaus gesagt, er soll mal ein Gruppenbild an die Mail hängen, wo wir alle drei drauf sind...

Ich kenne den Weg - lauf einfach  hinterher
Ich kenne den Weg - lauf einfach hinterher

Das Mantrailing macht uns immer noch unheimlich viel Spaß. Loki wird auch schon an die Materie herangeführt. Und man kann sagen, was man will, seine Nase funktioniert auch... Neulich waren wir auf nem Trainerkurs, bei dem ich einmal quer durch Rheinbach getrailt bin, davon gibt's sogar richtig gute Bilder. Zum Glück ist Klaus nicht mit drauf, sondern nur diejenigen, die die ganze Arbeit machen. Ist auch gut so. Und auch davon sollten ein paar Bilder dabei sein. Nächste Woche fahren wir wieder auf Lehrgang in die Eifel. Wird bestimmt spannend, denn da trailen wir durch die Kleinstadt Köln. Aber mir ist das schnuppe, ob's Köln oder Kleinkleckersdorf ist. In Köln sind nur die Straßen ein bisschen breiter.

So, jetzt wird's eng. Inga hat grade Futterschüsseln zum auslecken hochgebracht. Ich rieche unter Anderem feine Pansenreste. Und bevor Mats und Loki alles wegschlecken muss ich mich da mal einbringen. (und der blöde Loki trägt immer die Näpfe weg, da muss man dann schnell sein...)

Immer der Nase nach
Immer der Nase nach
Endlich die wohlverdiente  Belohnung
Endlich die wohlverdiente Belohnung
Am Ziel angekommen
Am Ziel angekommen

Also, ganz, ganz liebe Grüße an Alle! Ich weiß nicht, ob und wenn ja wann wir mal wieder an Hamburg vorbei fahren, aber wenn dem so sein sollte, werden wir solange Randale im Auto machen, bis Inga und Klaus von der Autobahn runterfahen MÜSSEN!

Bis demnächst mal,

Euer Fynn

22 September 2014

Liebe Mama, lieber Papa, liebe Astrid, lieber Andreas

 

Nach unserem Besuch bei Euch ist ja schon wieder viel Zeit ins Land gegangen und ich möchte mich mal wieder kurz bei Euch melden. Uns geht’s allen ganz gut, bis auf's Herrchen, der leidet noch an den Nachwirkungen seiner Schulter-OP. Heulsuse! Darum muss ich beim Trailen auch momentan etwas kürzer treten. Inga nimmt mich aber immer mit, ich bleibe also im Training.

 

Wovon ich Euch erzählen möchte, ist am letzten Samstag passiert. Wir waren mit den Mantrailern in Wetzlar in einem wirklich tollen Kletterwald. Zuerst dachte ich: „Klasse, ein Wald, jede Menge Bäume zum Schnuppern und gegenp***eln.“

Aber die hatten das mit dem Klettern wirklich ernst gemeint. Die Zweibeiner haben sich lustige Hüte aufgesetzt und sind dann von eine Plattform im Baum runter.

Das war schon recht hoch, 10m oder so und sah dann von oben etwa so aus:

Ich war schon total erleichtert als ich sah, dass die da keine Helme für Hunde hatten.           

Da Klaus ja nicht konnte, hat sich Jannik für ihn vom Baum herunter gestürzt. (Jannik ist übrigens der älteste Welpe   von Inga und Klaus...)

Und Inga war natürlich auch mit dabei. Und da hätte ich dann eigentlich merken müssen, dass da etwas nicht stimmt. Denn wenn Klaus nix machen kann und Inga mich sonst mit zum Trailen nimmt, was macht dann Jannik plötzlich mit dabei? Und richtig, kaum hatte ich es gedacht, zieht der mir ein Geschirr an und hängt mich ans Seil. Der Sack!

Zweibeiner! Nix als wie Blödsinn im Kopp!

 

Der wollte mir bestimmt Angst machen. Aber so wahr ich Fynn heiße und Urmel mein Papa ist, mit so komischen Spielchen brauchen die mir nicht kommen. Angst! Pah, ich weiß ja gar nicht wie man das schreibt!

 

Zu erst dachte ich, ich sollte die Leiter hoch klettern. Das hätte er aber schön ohne mich machen können! Also ehrlich.

 

Aber dann nimmt er mich, klemmt sich mich unter den Arm und klettert mit mir die Leiter hoch! War schon besser so, als selber zu Fuß zu gehen...

Auf jeden Fall, oben hab ich mir dann erst mal das Geschehen angeguckt. War ja schon interessant, so'n Baum mal aus der anderen Richtung anzuschauen. Und ganz da unten pinkelt man dann dagegen? Ist schon lustig, wie der Standpunkt die Sichtweise verändert. Ich hab überlegt, von oben mal unten gegen den Baum zu... Nee, keine Angst, Mama. Hab ich nicht gemacht. Gehört sich ja nicht. Und ich wollte Euch doch auch keine Schande bereiten !

Nagut. Jetzt standen wir da oben also so rum und ich fragte mich, wie der Kerl mich jetzt wohl wieder runter bekommen will. Denn eine Futterschüssel gab's da oben nämlich nicht. Und wenn ich mein Essen verpassen müsste, dann hätte ich mich vielleicht doch aufregen müssen. Aber ich dachte mir, er hat mich die Leiter hoch geschleppt, jetzt kann er auch zu sehen, wie er mich da wieder runter bekommt.

Und das war echt gar kein Ding!

 

Jannik nimmt mich wie beim Kuscheln auf den Schoß und dann sind wir wie von Geisterhand den Baum herunter geschwebt.

 

Das war Klasse!

Ein paar von den Bildern sind nicht so toll, die hab ich aus einem Video raus kopiert. Wenn Du magst, kann ich ja Klaus mal fragen, ob er Dir eins zuschicken kann...

Als ich dann wieder unten war, da haben sich alle unheimlich gefreut. Anscheinend dachten die, ich würde nicht wieder runter kommen oder so. Es gab Leckerlis und Streicheleinheiten und Ballspiele. Als manchmal sind die Zweibeiner komisch. Ich hätte die Leckerchen auch genommen, wenn ich nicht auf dem Baum gewesen wäre. Warum dieser Aufwand? Aber egal

Als ich dann also fertig war, haben Mats und Inga sich auch getraut. Ich hab ihnen kurz gut zugeredet und Mut gemacht und dann haben's die Beiden auch ganz toll gemacht.

Also, Mama, wenn Du mal Leckerchen, Streicheleinheiten und Ballspiele haben willst, kann'ste ja mal nach Wetzlar fahren. Aber ich schätze,  Leckerchen, Streicheleinheiten und Ballspiele hast Du auch in Appel, oder?

Aber egal, es war auf jeden Fall eine ganz tolle Sache.

 

Ich hoffe, Euch geht es soweit auch so prima.

 

Ganz, ganz liebe Grüße,

 

Euer Fynn

09 August 2014 - Fynn zu Besuch bei den Goldentolling's

Fynn ist ein stattlicher großer Rüde geworden.

Sportlich betätigt Fynn sich neben Schwimmen durch Aufspühren von Personen beim Mantrailing.

 

Mantrailing (engl. man „Mensch“ und trail „verfolgen“) ist die Personensuche unter Einsatz von Gebrauchshunden, die Mantrailer oder Personenspürhunde genannt werden. Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde ausgenutzt.

 

Wir haben uns über diesen Besuch nach fast 2 Jahren sehr gefreut.

04 Juli 2014

Nachricht: Hallo Leute !!!!!!!!!!!!!!
Juchuuuuu ich bin zwei Jahre alt und das Leben ist schön. Ich möchte auf diesem Weg auch meinen Geschwistern gratulieren und mal so hören, wie es ihnen geht. Vielleicht schreiben sie ja auch mal.
Also ich bin ca. 57-58 cm hoch (je nachdem wie sehr ich beim Messen wackele) und wiege 27 kg.
In der letzten Zeit habe ich nen typischen Rüdenkopf bekommen und auch mein Benehmen verändert sich in dieser hinsicht.
Älteren Rüden zeige ich zwar noch Respekt aber jüngere Vertreter bekommen von mir schon mal Bescheid was sich gehört und was nicht. Aber eigentlich bin ich ein ganz Lieber.
Herrchen und Frauchen wollen mich auch nicht kastrieren, was ich voll und ganz in Ordnung finde.
Was sich in letzter Zeit auch verändert ist mein Fell. Ich bekomme immer mehr Locken und Wellen und es wird immer dichter. Für den Sommer ist das garnicht so doll, und Herrchen hat desletzt so viel rausgekämmt, dass man eine Matratze damit füllen könnte.
Vom Tierarzt habe ich auch nen TüV Stempel bekommen. HD und ED ist untersucht worden und der Arzt meint besser könnte es garnicht sein.
Auch sonst meint er, hätte ich mich zu einem prächtigen jungen Mann entwickelt. Na, mehr will man ja garnicht hören.
Bei meinem Hobby Mantrailing steht jetzt die nächste Prüfung an.
Drückt mir bitte die Daumen, damit es klappt, denn manchmal lass ich mich noch durch verführerische Frauendüfte ablenken und verfolge die falsche Spur.
Und jetzt kommt das Beste. Mein Rudel und ich fahren bald nach Friedrichkoog in den Urlaub und da wollte ich ma fragen, ob mein Rudel und ich mein altes Rudel und natürlich meine neuen Geschwister mal besuchen dürfen? Wir sind auch alle ganz artig.
Es wäre toll, wenn das klappen könnte. Wir konnten ja  nicht beim Welpentreffen dabei sein, da Herrchen und Frauchen krank waren.

Also vielleicht bis bald und haltet alle die Ohren steif.

Euer Fynn