Neues von Dexter (Seite 3)

21 Dezember 2014

Hallo Ihr Lieben,

nach langer postloser Zeit von uns, hier mal wieder ein „Lebenszeichen“. Aber keine Angst, uns geht es blendend. Lassen wir Dexter doch mal „erzählen“:

Zu aller erst: Mir geht es prima! Ich bin kerngesund und quietschfidel. Ich liebe meine ganze Familie und sie mich und das ist gut so, denn ich bin - ehrlich gesagt - ein echter Knuddelbär und Kuscheljunkie.

Jeden Tag fahre ich mit Frauchen zur Arbeit. Dort angekommen drehe ich meine morgendliche “Leckerli-Abholrunde” bei den Kollegen und lege mich dann in meiner großzügigen Hütte, neben Frauchens Schreibtisch, schlafen - Büroarbeit finde ich ermüdend. Es ist auch nur noch ganz selten, dass ich den Postboten anbelle, sonst bemerkt man mich nicht. Das liegt vermutlich daran, dass ich etwas unsicher bin. Wenn mir etwas unheimlich vorkommt, belle ich es halt mal an. Naja egal, mittags geht’s dann auch schon wieder nachhause.

Zuhause wartet dann die Katze Lulu. Mittlerweile hat sie sich an mich gewöhnt, auch wenn ich immer noch ganz oft hinter ihr her quietsche und an ihr schnuppern möchte. Wenn es ihr zu viel wird, zeigt sie mir das deutlich und ich lasse sie wieder in Ruhe. Wir beiden kommen sehr gut miteinander klar.

Überhaupt bin ich auch verträglich mit vielen Hunden, aber manche sind echte Motzer und dann lasse ich mich nicht lange bitten und motze natürlich zurück. Ich lasse mir ja nicht alles gefallen!

Oh, oh,.... neben an ist im Sommer Lilly eingezogen. Eine Australien Sheppard Hündin, die ist soooo süß und ich spiele wirklich gerne mit ihr. Da habe ich mal echtes Glück gehabt. Außerdem glaube ich sie steht auch auf mich… ;-) Wir sind übrigens alle der Meinung, mein gutes Aussehen habe ich von Opa Scotty - findet ihr nicht auch?! Die Ähnlichkeit ist der Hammer!

Apropos - zusätzlich zu unseren Familienurlauben nach Dänemark, durfte ich dieses Jahr zweimal zusätzlich mit Frauchens Freundin in Urlaub fahren. Ich finde es doch gaaaaanz toll am Meer und da hat sie mich mit nach Spiekeroog genommen, das war super nett! Überhaupt passe ich ab und zu am Wochenende auf Sie auf, wenn meine Familie mal irgendwo ohne mich hin muss. Hihi,... die steht auch auf mich, aber ich finde sie und ihre Familie auch total nett. Da gehe ich gerne hin.

Ich muss sagen, ich betrage mich aber auch überall sehr gut. Auch wenn Herrchen und Frauchen sagen, dass ich sehr sensibel bin. Aber ich mag es halt nicht, wenn es mal Streit bei Alex Schulaufgaben gibt, da verziehe ich mich dann lieber in die gegenüberliegende Zimmerecke. Oder wenn Unbekannte direkt auf mich zu kommen und sich gleich über mich beugen oder nach mir greifen wollen. Das finde ich halt unheimlich und das mache ich denen dann auch schon mal klar.

Dafür muss man mit mir nur gaaaanz leise sprechen und oft reichen Handzeichen und ich weiß, was ich machen soll. An der Leine laufe ich vorbildlich und auch am Rad oder beim Joggen bin ich aufmerksam und immer bei der Sache. Außerdem gehen wir zum Trailen mit einer Gruppe aus meiner Hundeschule - das ist toll! So wie ich umgeleint werde weiß ich: Jetzt wird gearbeitet! Ihr wisst ja, da rieche ich kurz an einem Schlüssel oder Telefon oder anderem Gedöns und dann muss ich einen Menschen wiederfinden, den die vorher verloren haben. Im Wald oder in der vollen Fußgängerzone. Das macht mir so viel Spaß, dass Herrchen mich immer etwas bremsen muss, weil ich am liebsten rennen würde, dafür finde ich immer alle sofort wieder. Ich glaube ich bin ein Naturtalent. Das macht genauso viel Spaß, wie Apportieren oder Balli holen beim Spaziergang und im Garten. Ich liebe diese Dinge!

Überhaupt der Garten: Das ist wohl der schönste Ort auf Erden, so ein Garten. Im Sommer sind wir ja viel da draußen und hier kann man spielen und schlafen. Mit Alex toben oder Stöckchen von den Büschen klauen. Eins war allerdings doof im Sommer. Meine Familie war mit mir beim Tierarzt, sie haben mir was wegnehmen lassen und nennen das Kastration. Seltsame Sache, danach fühlte ich mich überhaupt nicht anders… okay, im Umgang mit Hündinnen bin ich jetzt deutlich gelassener, irgendwie habe ich jetzt erst gemerkt, dass man mit denen auch spielen kann und nicht nur… mir fällt gerade nicht mehr in, was ich vorher immer wollte. ;-)

Naja, und jetzt - jetzt ist schon wieder Weihnachten. Danke übrigens für die liebe Post von euch, darüber haben wir uns alle sehr gefreut.

Wir wünschen dem ganzen “Goldentolling-Rudel” ebenfalls eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Bleibt gesund und munter.

PS: Auch wenn wir so “still” sind, wir verfolgen regelmäßig eure Internet- und fb-Seite. Toll macht ihr das - bitte weiter so!

Tschüß-Tschüß ihr Lieben, euer Dexter mit Rudel (Susi, Alex und Markus).