Neues von BRUNO

Juli 2014 - Bruno is performing "Dog jumping"

Der Anlauf
Der Anlauf
Der Absprung
Der Absprung
Der Flug
Der Flug
Die Landung
Die Landung

Juni 2011 / Sommerurlaub mit Bruno

Bruno
Bruno

Liebe Astrid, lieber Andreas,
hier mal wieder ein paar Neuigkeiten von uns.

Wir waren für 6 Tage im Urlaub, im wunderschönen Südtirol. Nach ca. 6h Autofahrt sind wir auf einem Campingplatz in Naturns gelandet, wo wir meine Eltern und meine Schwester mit Freund getroffen haben. Nachdem unser kleines Zelt eingeräumt war, ließen wir den Abend in Ruhe ausklingen um fit für die nächsten 2 Tage zu sein, denn uns hat einiges erwartet. Geplant war eine Zweitagestour zu den Spronserseen mit Übernachtung auf der Oberkaseralm.

Am nächsten Morgen ging es früh raus, die Zelte wurden wieder abgebaut und wir fuhren ein kleines Stück zu unserem Startpunkt. Mit gepackten Rucksäcken ging es zur ersten großen Herausforderung für Bruno, ein Korblift sollte uns die ersten Höhenmeter sparen. Wie nicht anders zu erwarten hat Bruno diese Hürde mit Leichtigkeit genommen.

Anschließend lagen 800 Höhenmeter vor uns. Die machten uns allen zu schaffen, besonders die Hitze oberhalb der Baumgrenze. Aber es war Rettung in Sicht. Oben angekommen entdeckten wir ein kleines Schneefeld, in dem sich Bruno sehnlichst abkühlte.

Anschließend ging es eine Weile relativ flach weiter und der Ausblick war fantastisch. Wir haben sogar ein paar Murmeltiere gesehen, die bei Bruno's Anblick immer laut anfingen zu pfeifen.

Endlich angekommen an den Spronserseen auf 2100m haben wir uns auch endlich abkühlen können, ich war sogar baden im ca. 4°C kaltem Wasser, was für mich eine echte Überwindung war, stellte sich für Bruno als Leichtigkeit heraus. Während wir uns an dem See bei purem Sonnenschein erholten, hatte Bruno anscheinend noch nicht genug Bewegung, er schwamm und spielte im und ums Wasser und war nicht müde zu kriegen.

Als wir etwas später endlich an der Oberkaseralm auf 2131m angekommen waren, gönnten wir uns erstmals ein Bier und Bruno bekam ein riesiges Rinderohr, nachdem er das verputzte gönnte auch er sich eine Pause.

Zum Abend entschieden wir uns doch nochmal kurz ein kleines Gipfelkreuz zu erobern, kurz vor Sonnenuntergang.

Während ich mich etwas quälte schoss Bruno an mir vorbei, als hätte er den ganzen Tag nur geschlafen, ich weiß echt nicht wie er das macht. Abends fielen wir alle fix und fertig in unsere Doppelstockbetten, Bruno der eigentlich auf dem Boden schlafen sollte, wechselte von Stefans Bett in meins und wieder zurück. Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück frisch weiter. Nach einer Planänderung, entschieden wir uns einen anderen Weg zu laufen, der Wirt riet uns zu diesem Abstieg, er sei auch mit Hund machbar, die Wege wären nur etwas schmal. Wir waren begeistert, denn so hatten wir die Möglichkeit die kompletten Spronserseen zu betrachten.

Also machten wir uns auf. Die erste Zeit war es wirklich traumhaft, die Landschaft der Ausblick und das klare Wasser, auch Bruno hat es super gefallen, man hätte glatt denken können, er sei da groß geworden.

Als wir dann aber an dem Abstieg ankamen, waren wir nicht mehr ganz so begeistert. Es war verdammt steil und extrem schmal. Ich schnallte also Bruno das Brustgeschirr an und befestigte eine Schleppleine an ihm und mir.

Ich glaub für Bruno war der Weg kein Problem, aber für den Rest der Gruppe schon. Mir blieb immerzu der Atem stehen, wenn er so nahe am Abgrund war und dann noch runter sah.

Nach mehreren Stunden steilen Abstiegs kamen wir endlich an einer Hütte an, wo wir Mittagsrast machten. Während wir unseren brennenden Füßen Frischluft gaben, machte sich Bruno an die nette junge Hündin von der Hütte ran. Die beiden waren super süß anzusehen.

Weiter runter ging es dann wieder mit dem Korblift, den Bruno ja nun schon kannte und wie ein Profi die Aussicht während der Fahrt genoss.

Wir fuhren wieder zurück auf den Campingplatz nach Naturns, der wirklich schön war und vor allem gab es auch eine Hundegasse und überall Hundetoiletten.

Am nächsten Tag trennten sich unsere Wege und Stefan Bruno und ich fuhren weiter an den Kalterersee. Da angekommen fuhren wir zu dem Zeltplatz, den wir vorher im Internet angesehen haben, erschraken aber, da wir vor einer riesigen Betonmauer unser Lager aufschlagen sollten, hinter der die Schnellstraße verlief, außerdem hätte Bruno da nur auf gekennzeichneten Wegen laufen dürfen und auf keinen Fall mit ans Wasser. Das fanden wir total mies und fuhren zu einem anderen Zeltplatz, der Angestellte motzte uns gleich entgegen das gerad Mittagspause ist und Hunde hier eh nichts zu suchen haben. Enttäuscht über die Freundlichkeit haben wir uns dazu entschlossen wieder Richtung Norden zu fahren und landeten schließlich auf der Seiseralm. Wir fanden ein wahrlich traumhaftes Plätzchen für uns, wo auch Bruno sich wohlfühlte. Am vorletzten Tag fuhren wir mit dem Gondellift zur Seiseralm hoch, das war ein Klacks für Bruno, der ja nun schon Lift erprobt ist.

Oben wollten wir eine eher kleine Rundtour machen, da mir die Oberschenkel wahnsinnig weh taten von den Tagen zuvor. Aus der kleinen Tour wurde dann doch eine größere Runde... wir liefen zum Plattkofel. Weil wir etwas Zeitdruck hatten, entschieden wir uns nochmals für eine Liftfahrt, aber diesmal mit Sessellift. Kein Problem für Bruno, er saß zwischen uns und genoss die Fahrt während Stefan und ich ihn verkrampft umschlungen damit er ja nicht rausfällt.

Der Hund ist einfach unglaublich. Der ganze Urlaub war wirklich schön und Bruno hat es uns mal wieder sehr einfach gemacht. Auf den Zeltplätzen hat er sich super benommen, auch im Zelt war es sehr lustig mit ihm, er wollte sich immerzu mit auf unsere schmalen Isomatten legen, wo meist Stefan den kürzeren zog, weil Bruno ihn öfters mal von der Matte geschoben hat :)

Auch die Wanderungen mit ihm waren super, ich hatte ja Anfangs etwas Bedenken, ob er das überhaupt schafft. Aber es scheint ihn doch auch ganz schön angestrengt zu haben, denn er hat etwas mehr abgenommen als erwartet, trotzt doppelten Portion und 3 Rationen am Tag. Mittlerweile hat er seine Idealfigur wieder und wirkt manchmal enttäuscht von den "kurzen" Wanderungen zu Hause. Auch meine Familie war total begeistert von Bruno und wie er dass alles mitgemacht hat.
An dieser Stelle kann ich mich nur nochmal bei euch bedanken, wir lieben diesen Hund, er ist einfach perfekt.

Wir wünschen Euch, euren Hunden und dem C-Wurf alles Gute und drücken euch ganz lieb!!!
Stefan+Katja+Bruno



... Februar 2011

Bruno
Bruno

Liebe Astrid, lieber Andreas,
hier mal wieder ein Zeichen von uns und anbei auch ein paar neue Bilder. Bruno geht es super, er hat sich seit der letzten e-mail auch kaum verändert. Er wiegt zwischen 23kg und 24kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 55cm. Also für uns optimal, ich kann ihn gerad noch so tragen und er kann überall mit hin.
In der letzten Zeit ist eigentlich nicht viel Neues passiert. Außer, dass er mittlerweile zum Teil wieder im sitzen pinkelt.
Vorgestern haben wir Brunos Geburtstag gefeiert, an dieser Stelle nochmal alles Liebe und Gute für seine Geschwister. Wie ihr auf den Bildern sehn könnt gab es einen leckeren Knochen und er hat sich sogar ein Partyhütchen aufsetzen lassen :D
Da ich ihm ja schon einige Tricks beigebracht habe, besuchen wir nun seit Dezember im Pfotencollege den Kurs Tricks & Dance und es macht uns wahnsinnig viel Spaß. Wir lernen jede Woche neue Drehungen und Wendungen und noch ein paar neue Tricks. Bruno stellt sich sehr gut an, manchmal besser als ich :D er ist zwar konzentriert, aber total hibbelig. Dafür wird er zu Hause langsam zu einem Kuschelhund. Ich werd versuchen mal ein Video zu drehn, damit ihr euch mal ein Bild von dem Kurs und Brunos Talent machen könnt.
Das wars erstmal von uns, wir drücken natürlich ganz feste die Daumen das es bei Aggy und Tylo geklappt hat, wünschen euch alles Gute und vorallem Astrid dir gut Besserung!!!!
Ganz liebe Grüße Stefan, Katja und Bruno!!

...vom 23. November 2010

 Liebe Astrid, lieber Andreas,
hier mal wieder ein Lebenszeichen von uns. Bruno geht es super, er hat gestern das erste mal Schnee gesehn und war hin und weg. Er war extrem begeistert, es war die reinste Freude mit ihm spazieren zu gehn, aber jetzt liegt er vor der Tür weil er nur noch raus will.
Bruno hat sich weiterhin gut entwickelt, er ist auch etwas dunkler geworden, glaub ich zumindest :) , er wiegt jetzt 23kg und hat eine Schulterhöhe von 52cm. Ein paar neue Kunststücke kann er auch, unteranderem eine Verbeugung und das wechselseitige Pfötchengeben wenn ich mein Knie anhebe. Außerdem räumt er dreckige Socken in den Wäschekorb und saubere in die Schublade, aber das muss noch etwas verfeinert werden, denn meistens lässt er sie direkt davor fallen oder klaut sich einfach welche vom Wäscheständer.
Pupertieren tut der Kleine auch schon ne ganze Zeit lang, seit vielleicht 2 bis 3 Wochen hebt er das Bein und nun ist kein Grashalm mehr sicher vor ihm, die Spaziergänge dauern auch entsprechend lange weil er nur die Nase unten hat, und alles markiert werden muss. Zur Zeit ist er auch etwas Schwanzgesteuert und sitzt manchmal auf seinen Ohren. Gegenüber anderen Rüden versucht er manchmal der Chef zu sein, sobald die dann aber näher kommen und etwas bedrohlicher wirken als auf den ersten Augenblick wird sich gleich zwischen meinen Beinen versteckt. Aber eigentlich läuft seine Pupertät sehr entspannt ab, er ist immer abrufbar, zu Hause nach wie vor absolut entspannt, sobald es raus geht ist er auf Action eingestellt und einfach ein herzensguter, lieber und treuer Gefährte.
Ganz liebe Grüße!!!! Stefan+Katja+Bruno

...vom 06. Juli 2010

Liebe Astrid, lieber Andreas,
unserem kleinen Racker geht es super, er entwickelt sich prächtig. Er wiegt jetzt 12,3kg, hat eine Schulterhöhe von ca.42cm und ist von Schwanzspitze bis Nasenspitze 107cm lang. Ich trainiere immer fleißig mit ihm,vorallem in den letzten Tagen als es so warm war, und wir nur kurz raus gegangen sind, dafür kann er schon wieder drei neue Tricks, er bellt auf Komando, er stellt sich tot und ich kann ihm ein Leckerchen auf die Nase legen und er wirft es hoch, nur das fangen muss er noch üben! Das Apportieren klappt super, ich kann die Arbeit mit dem Futterbeutel nur empfehlen. Mittlerweile bringt er mir fast alles und legt es auch in der Hand ab und er rennt erst los wenn das Kommando kommt. Zum teil trägt er auch schon ein paar Dinge, wenn wir spazieren gehen trägt er zum Beispiel seine Leine und wenn ich die Waschmaschine ausräume und mir fällt etwas runter bringt er es auch mit. Das mit dem Schwimmen wird auch langsam besser, er geht zumindest ohne Scheu ins Wasser, braucht aber noch den Kontakt zum Boden.
Eigentlich sind wir rundum glücklich mit dem kleinen, ich bin zwar manchmal schon traurig wenn er sich streubt von mir gekuschelt zu werden, aber er ist einfach so ein toller Hund, da kann ich ruhig darüber hinweg sehen. Er ist immernoch total ausgeglichen und entspannt, er passt sich sehr gut an. Und vielleicht kann ich ihm die Sache mit dem kuscheln ja auch noch irgendwie beibringen :)
Liebe Grüße an alle sagen Bruno, Stefan und Katja

...vom 25. April 2010

Liebe Astrid, lieber Andres,

Bruno geht es super, wir waren auch schon 2 mal in der Welpenspielstunde, wo er auch nach anfänglichem zögern mitgespielt hat. Generell ist alles was außerhalb der Wohnung und der standard Gassirunde liegt noch etwas ungeheuerlich, aber er traut sich von Tag zu Tag mehr zu und klebt mir nicht mehr die ganze Zeit am Bein, heut hat er sich sogar ins Wasser getraut. aber trotz der vielen neuen Eindrücke die er jeden Tag bekommt, wirkt er sehr entspannt und ausgeglichenen und findet im größten Trubel noch Schlaf. Aber am Tollsten für ihn ist es im Mittelpunkt zu stehn und von allen gekrault zu werden, da kann keiner widerstehen.

Die Stubenreinheit wird besser, wir hatten schon pfützenlose Tage,aber ab und zu passiert es halt doch noch, vorallem beim Toben mit anderen Hunden, da kann ich aller 20 Minuten raus. "sitz", "hier" und "Bruno" funktionieren sehr gut, aber das was er wohl am Meisten zu hören bekommt ist "nein" aber auch das klappt, bis jetzt ist noch alles ganz und ohne Bissspuren. Wir fangen jetzt schon an "platz" und bei fuß gehen zu lernen, aber da muss ich noch an meinem Timing arbeiten. Besonders schön ist,dass er schon ein paar mal apportiert hat, da ist die Freue immer besonders groß wenn er was zurückbringt.

Er wiegt jetzt übrigens schon 5,9kg und seine Futterrationen haben wir schon erhöht. Gewachsen ist er auch, er kommt mir höher vor,aber ich kann das immer so schlecht sagen,wenn ich ihn den ganzen Tag sehe. Ich hab euch nochmal ein Bild gesendet (aus der Welpenspielstunde).

Das wars fürs Erste von uns, nochmals vielen vielen lieben Dank für die Mühe und die super Vorbereitung. Bruno zaubert uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht.

Liebe Grüße!!! Stefan + Katja + Bruno

Bruno und die bunten Bälle
Bruno und die bunten Bälle

...vom 13. April 2010

Liebe Astrid, lieber Andreas,

Bruno ist gut in ilmenau angekommen,die Fahrt war wirklich sehr entspannt mit ihm,er hat nur die ersten 5 Minuten gewinselt und hat den Rest der Fahrt mit Schlafen verbracht und hat immer vorbildlich an den Parkplätzen sein Geschäft erledigt. Die WG scheint ihm auch ganz gut zu gefallen, immer jemand zum Kuscheln und Spielen bereit und umgekehrt natürlich genauso,alle sind hin und weg von ihm. er ist super offen und zugänglich, nur wenn es raus geht ist er noch ganz schön anhänglich und ängstlich,aber das sollte sich in naher Zukunft auch bessern,da wir ja alle 2 Stunden eine kleine Runde drehen, wobei er immer schön sein Geschäft macht :D Die erste Nacht hat er auch gut überstanden super durchgeschlafen von viertel 11 bis halb sechs,dann fing er an mit wimmern,als ich mit ihm raus wollte wars dann doch zu spät, ich hätte wohl einfach im Schlafanzug raus gehn sollen :D hab mich danach noch kurz neben sein körbchen gesetzt bis er eingeschlafen war und um sieben hat dann Stefan ne kleine Runde mit ihm gedreht. Heute hab ich dann mit ihm seinen Namen geübt,klappt auch schon ganz gut. Wir sind zumindest super glücklich und total stolz auf den kleinen Racker. Im Anhang sind noch ein paar Bilder von der Fahrt und in seinem neuen Körbchen,was er übrigens super angenommen hat,der erste Gang ins Zimmer war direkt ins Körbchen ohne es ihm zeigen zu müssen und wenn er schlafen will kuschelt er sich immer ins Körbchen.

Viele liebe Grüße Stefan + Katja + Bruno

Bruno auf der Fahrt zu seinem neuen Zuhause
Bruno auf der Fahrt zu seinem neuen Zuhause
Bruno und sein neues Zuhause
Bruno und sein neues Zuhause

Rüde Bruno, geb. 15.02.10, 11:55 Uhr, 440 gr

Am 12 April 2010 ging Bruno auf seine erste große Reise zu Katja und Stefan.

Wir wünschen Beiden mit Bruno alles Gute für die Zukunft und allzeit viel Spaß mit ihrem Bruno!

Bruno am 6 April 2010
Bruno am 6 April 2010
Bruno am 6 April 2010
Bruno am 6 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Download
Bruno Wurmkur mit 7 Wochen.wmv
Windows Media Video Format 2.8 MB
Download
Bruno am 3 April 2010
3 April 2010 Bruno.wmv
Windows Media Video Format 2.2 MB
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 3 April 2010
Bruno am 29 März 2010
Bruno am 29 März 2010
Bruno am 29 März 2010
Bruno am 29 März 2010
Bruno am 25 März 2010
Bruno am 25 März 2010
Bruno am 21. März 2010
Bruno am 21. März 2010
Bruno am 21. März 2010
Bruno am 21. März 2010
Download
Bruno Wurmkur mit 4,5 Wochen.wmv
Windows Media Video Format 3.5 MB
Bruno mit Katja und Stefan
Bruno mit Katja und Stefan
Bruno freut sich auf Katja und Stefan
Bruno freut sich auf Katja und Stefan
Bruno 19.Tag
Bruno 19.Tag
Download
Video Wurmkur 18.Tag
Bruno Wurmkur NQ.swf
swf File 4.2 MB
Bruno 2 Wochen
Bruno 2 Wochen
Bruno 2 Wochen
Bruno 2 Wochen
Bruno 1 Woche
Bruno 1 Woche