Neues von Lotta 1

24 Dezember 2013

Hallo ihr Lieben...

Frohe Weihnachten wünscht Lotta und Familie

30 November 2013

Hallo ihr Lieben ...

jetzt ist es schon nicht mehr weit bis Weihnachten. Die Zeit vergeht wie im Flug.

Frauchen hat endlich alle Prüfungen bestanden und hat endlich wieder mehr Zeit für mich.

Es geht doch nix über Solidarität beim Lernen.


Schade, dass wir nicht zum Goldentolling Treffen kommen konnten, dafür haben wir ein kleines Goldentolling Treffen in Hanau gehabt. Toni hatte sich gemeldet und so hat's eine kleine Zusammenkunft in Hanau gegeben. Lotta hatte zu dieser Zeit, wegen ihrer Scheinträchtigkeit, leider wenig Interesse an Toni gehabt.
Dafür erzählte uns Toni's Frauchen vom Agility, was sie betreiben. Leider war bei unserer Schnupperstunde Toni krank. Aber wenn das Wetter wieder angenehmer wird, kommen wir sicher nochmal vorbei.

Lotta geht es nach einer gefühlten Ewigkeit wieder bestens. Denn nach dem sie fast vier Wochen aufgrund ihrer Läufigkeit geblutet hat, kam eine Scheinträchtigkeit hinzu. Zum Glück hatte sich nur ein leichtes Gesäuge gebildet und der Milcheinschuss blieb aus. Leider war in dieser Zeit von unserer alten Lotta nur noch wenig zu erkennen. Müde, abgeschlagen und sogar apathische Züge waren erkennbar. In dieser Zeit stand nur noch kuscheln mit
Herrchen und Frauchen hoch im Kurs und jeder Hund der ihr zu nahe kam, wurde entweder sehr zickig angefahren oder es wurde sich sofort ängstlich unterworfen.
Aber die Zeit ist ja zum Glück endlich vorbei. Heute strotzt Lotta vor Energie und jeder Hund wird bis zum Umfallen ermuntert mit ihr über die Wiese zu hetzen. Richtig auf ihre Kosten kam sie am Wochenende. Da haben wir ein Ausflug in die Rhön, auf die Wasserkuppe gemacht, denn dort hatte es geschneit. Lotta war ausser sich vor Freude und tollte ausgelassen im Schnee herum.

Das Schlittenfahren hatte zwar noch nicht wirklich funktioniert, dafür war ein großer Spaziergang drin. Für Herrchen und Frauchen gabs danach einen heißen Kakao und eine Waffel am Stil. Lotta ging leider leer aus. Dafür gab's Zuhause dann ein leckeren Knochen.

Liebe Grüße
Lotta, Steffi und Thomas

11 September 2013

Hallo ihr Lieben,

die Zeit vergeht so schnell...jetzt sind unsere Lieben schon fast erwachsen.
Lotta ist seit nun auch seit ca. 3 Wochen läufig.

Und wie das in einem Ballungsgebiet mit den Menschen ist, so ist das auch mit den Rüden. So viele haben wir noch nie gesehen und manchmal gleicht das Gassi gehen einem Spießroutenlauf. Zum Glück gibt's Kira...die unsere Lotta nach einem kurzen Spaziergang nochmal so richtig auspowern kann.
Und wie sich das für eine feine Dame von Welt gehört, trägt Lotta seit neuestem Höschen. Frauchen hatte keine Lust mehr auf putzen und waschen der Decken, die das Sofa schützen sollten.

Am Welpentreffen können wir leider nicht teilnehmen, worüber wir alle etwas traurig sind.
Aber Herrchen muss arbeiten und Frauchen ist immer noch im
Prüfungsstress. 2 Teile von 6 sind zwar schon geschafft, aber bis Ende Oktober dauerts noch. 

Dafür bin ich kaum alleine Zuhause, auch wenn ich schon mal bis zu sechs Stunden alleine bleiben kann. Dann mach ich's mir auf der Couch gemütlich und schlaf mich mal so richtig aus.

Aber vielleicht verschlägt es ja mal jmd. von euch in den Süden von Hessen, dann zeig ich euch meine liebsten Plätze zum Gassi gehen.

Nun ist ja das schönste Sommerwetter wieder vorbei, aber das späte Sommerwetter erinnerte an unseren tollen Ausflug an einen See.
Dort konnte ich endlich mal mit Frauchen und Herrchen schwimmen.
Das war vielleicht toll.

Aber das Rumliegen und Sonnen ist nicht mein Ding...da such ich mir doch gleich wieder jmd., der mir immer und immer wieder ein Stöckchen ins Wasser wirft, den ich raus holen kann. Das ist ein Spaß!
Blöd war, dass Frauchen mir zwischendurch eine Zwangspause auferlegte.
Immerhin war dann kuscheln angesagt.
Kuscheln ist aktuell meine größte Lieblingsbeschäftigung

Am Freitag gehen wir zum ersten mal in die neue Hundeschulegruppe. Dann geht's langsam aber sicher Richtung Begleithundeprüfung. Mal schaun was uns da erwartet. Ich werde euch berichten.

Bei den Rettungshunden haben wir auch mal vorbei geschaut, die haben sogar einen richtigen Toller. Aber mind. 3 mal die Woche Training ist dann doch ganz schön viel Aufwand.

Wir hoffen ihr macht viele viele Fotos vom Treffen und schreibt vielleicht noch ein paar Zeilen, die mir Frauchen dann vorlesen kann.

 

Liebe Grüße

Steffi, Thomas und Lotta

 
 
 
 

01 Juli 2013

Hallo ihr Lieben,

liebe Grüße aus dem schönen Maintal.
Ein Besuch von Lotta wird noch etwas dauern. Frauchen ist im Prüfungsstress.

Stöckchen kauen ist neben fressen und schmusen Lottas liebstes Hobby
Stöckchen kauen ist neben fressen und schmusen Lottas liebstes Hobby

Lotta geht es aber sehr gut.
Die letzten Wochen waren reichlich turbulent.
Der Mai fing zunächst mit einer schlechten Nachricht an. Bei der Zahnkontrolle beim Tierarzt wurde bemängelt, dass Lottas linker Milchreiszahn noch nicht rausgefallen ist. Der auf der Hundewiese hochgelobte Tierarzt wollte gleich einen OP Termin vereinbaren. Der Zahn müsste dringend heraus operiert werden, bevor er die gesamte Zahnreihe verschiebt. Aber nicht nur Lotta fand die Praxis doof. Also hieß es, back to the roots und eine Zweitmeinung einholen. Unsere alte Tierärztin begrüßte Lotta überschwänglich, da brauchte es nicht einmal Leckerlies.
Auch Frauchen war nach dem Besuch erleichtert. Der Auftrag: 2 Wochen Zerrspielchen spielen, weiter harte Knochen zum fressen geben und hoffen, dass der Zahn heraus fällt. Ansonsten hieß es auch hier OP!
Aus 2 Wochen machten Frauchen und Herrchen einfach mal 4 Wochen und genau am 60. Geburtstag von Frauchens Papa fiel er schließlich raus! Jujuuuu!!! Da gab es gleich doppelt Grund zu feiern!

Ende Mai ging es dann auf Lottas ersten Kurzurlaub nach Thüringen. Die ca. 250 Kilometer Autofahrt waren für Lotta gar kein Problem.
Mit einem entsprechendem Hundegurt auf der Rückbank gesichert, schaute Lotta gespannt aus dem Fenster (Fernseher für Lotta).
Leider sind wir in einen Stau geraten, der Lotta nicht gut bekommen ist. Doch der kleine Spuckunfall hinderte sie nicht daran, weiter alle Autofahrer zu verzücken.
Auch den Partygästen der Geburtstagsfeier verdrehte Lotta den Kopf. Und das Gassi gehen im Hainich Urwald war höchst spannend. Und wie toll es war, dass Frauchens Schwester immer mit kam...die wurde doch gleich zum Stöckchen schmeißen angestellt.

Zuhause ist es aber immer noch am schönsten. Überschwänglich wurden alle Familienmitglieder wieder begrüßt.

Unser Topmodel nimmt endlich zu! 14 Kilo und bekommt fressen für 16 kg! Wirklich sehen tut man es nicht :)
Unser Topmodel nimmt endlich zu! 14 Kilo und bekommt fressen für 16 kg! Wirklich sehen tut man es nicht :)

Im Juni haben wir unsere erste Hitzewelle überstanden.
Bei 28 Grad in der Wohnung, haben Frauchen und ich täglich Asyl bei Thomas Mutter gesucht. Hier hat Lotta nach der Abkühlung im See den ganzen Vormittag mit Kira im Garten verbracht. Erst um die Mittagszeit war Ruhe angesagt und es wurde sich im kühlen Haus ausgeruht. Aber nicht nur die Hunde zog es bei fast 37 Grad wieder ins Haus. Denn leider sind fast alle Badeseen in der Umgebung hundefeindlich, sodass wir noch keine Möglichkeit gefunden haben mal zusammen mit Lotta zu schwimmen.
Auch wenn Lotta schon problemlos 3-4 Stunden alleine bleiben kann, so hat Frauchen doch immer ein schlechtes Gewissen und will lieber bei Ihr glucken.

Vor kurzem waren wir bei Freunden bei einer Gartenparty eingeladen und Lotta war mit. Neila (Hündin von Freunden) erklärte Lotta zunächst, dass sie nur Gast sei. Anschließend wurde gemeinsam versucht den halben Garten neu zu gestalten.
Hier hatte Lotta auch den ersten Kontakt mit Kindern verschiedenster Altersgruppen. Besonders hat es ihr ein 7-jähriges Mädchen angetan, bzw. ihre Leckerlies. Lotta befolgte so besonders gerne ihre Befehle. Sitz, Platz, Bleib und Pfötchen geben sitzen also wieder perfekt.

Lotta bei Freundin Kira im Garten 30 Grad und immer noch unermüdlich!
Lotta bei Freundin Kira im Garten 30 Grad und immer noch unermüdlich!

Aber auch sonst hört Lotta wirklich prima. Leider haben wir in der Hundeschule bisher noch nicht sehr viel neues gelernt, da kaum das unsere produktiven Einzelstunden begonnen haben, wieder neue Welpen dazu kamen, die Leinengang und Grundkommandos erst lernen müssen.
Lotta geht trotzdem sehr gerne hin und  hoffentlich bald können wir dann auch mit präzisen Übungen für die Begleithundeprüfung beginnen. Und wenn Lotta endlich ausgewachsen ist, wird endlich Tunierhundesport gemacht.

Lotta wird wie Elvis ebenfalls auf der Hundewiese jedesmal auf's neue  bewundert. Gerade das weibliche Volk verzückt sie mit ihrem Charme und ihrem wunderschönen Erscheinungsbild. Um Männer macht sie auf der Wiese allerdings ein großen Bogen, bzw. möchte sich nicht streicheln lassen. Obwohl gerade die Männer in der Familie besonders hoch im Kurs stehen.

Auch neue Interessenten für euren zukünftigen Wurf, haben sich schon gefunden. Nur das Familienoberhaupt muss noch überredet werden. Mutter und Tochter sind sich schon einig ;).

Aber auch wir bewundern immer wieder auf's neue Lottas tolle Eigenschaften. Die neueste Eigenschaft unserer Schmusebacke sind Mediatoreigenschaften. Wenn nur die Stimmlage etwas ernster wird, kommt Lotta sofort an und legt sich auf einen, um uns daran zu erinnern, was wichtig im Leben ist. Harmonie ist das Ziel und Lotta ist ein Harmoniejunkie.

Unser aktuelles Lieblingsphoto
Unser aktuelles Lieblingsphoto

Die erste Geburtstagsfeier hat Lotta auch gut überstanden. Sie war der eigentliche Star auf der Party und das Geburtstagskind war gleich Nebensache. Aber das machte sie gleich wieder gut, denn Frauchen kann stolz auf ihre Kleine sein, denn sie ist auch durch ihren guten Gehorsam aufgefallen. Zu späterer Stunde zog sie sich in ihr Körbchen zurück und schlief ganz brav. Auch wenn es in fast jedem Raum eine Rückzugsmöglichkeit gibt, lag sie mitten im Geschehen. Ganz so, wie es sich für einen menschenbezogenen Hund gehört ;)

25 April 2013

Hallo ihr Lieben,

hier mal wieder ein Lebenszeichen von Lotta.
Nachdem es erst einige Zeit ziemlich ruhig und langweilig war und wir sehnlichst auf den Frühling warteten, hat uns gleich der Sommer überrascht.
26 Grad und Lotta entschied sich zum ersten mal ein Bad zu nehmen.
Wenn ein Stöckchen fliegt, macht sie auch schon ihre ersten Schwimmversuche. Sie ist zwar noch sehr zaghaft, was auch ihrem Naturell entspricht, aber die anschließenden Bocksprünge beweisen, dass sie es besonders toll findet.

Lotta ist eine sehr aufgeweckte junge Hündin, die sich gern bewegt und auch sehr lernfähig ist.
Denn seit ein paar Wochen gehen auch wir in die Hundeschule. Lotta bekommt seit letzter Woche sogar Einzelunterricht, was nicht nur an ihren Streberqualitäten liegt, sondern auch an den restlichen Junghunden. Da Lotta sehr gut sozialisiert wurde, ist die Gefahr zu groß, dass sie ausgerechnet in der Hundeschule von anderen nicht so verträglichen Hunden eine auf die Mütze bekommt.
Nach dem Motto "früh übt sich", haben wir schon den Tunnel und die Schräge des THS Trainings erfolgreich gemeistert. 
Aber auch das Fuß gehen ist gerade Lottas und unsere Aufgabe, die noch fleißig geübt werden muss.
Das Arbeiten in der Hundeschule macht uns allen riesig Spaß, auch wenn wir anschliessend hundemüde sind.

Nachdem uns der Sommer zwischenzeitlich verlassen hat, hat Lotta ihren ersten Ausflug nach Frankfurt gewagt.
Sie ist Zug gefahren, U-Bahn und Rolltreppen sowie Aufzüge sind auch ein Klacks für sie.
Zu Beginn, war es zwar sehr anstrengend, doch mit der Zeit wurde sie immer entspannter. Tür auf, Tür zu und Lotta legte sich gemütlich auf den Fussboden der jeweiligen Bahn.

Da die deutsche Bahn mal wieder später kommt, vertreibt sich Lotta die Zeit, indem sie ein auf  "Toter Hund" auf dem Bahnsteig macht. Herrchen haben wir ein riesigen Schrecken eingejagt, der das Foto mit der Unterschrift "Tote Lotta" aufs Handy geschickt bekommen hatte. Dabei erholt sie sich schon mal von den vielen neuen Eindrücken, bevor es weiter auf Heimreise geht.

Beim Gassi gehen ist sie der Schwarm der Hundebesitzer.
Noch etwas zurückhaltend bei der Kontaktaufnahme, das sich bestimmt noch mit der Zeit gibt, denn im Moment muss Frauchen oder Herrchen immer noch als Schützenhilfe mit in Richtung fremde Hunde.
Aber hat man sich erst einmal beschnüffelt und für gut befunden, dann wird wild getollt. 

Das Leben wäre auch so wundervoll, wenn doch bloß nicht der Staubsauger wäre.
Nicht mal in der letzten Ecke hat man seine Ruhe! Deshalb versteckt Lotta sich nun, bei schönem Wetter, in der hintersten Ecke des Balkons.

Gewichtsmässig haben wir die Futtermenge etwas erhöhen müssen, da unsere Maus in den letzten Wochen nichts zugenommen hatte und sich neuerdings auch als Schaf versucht.Leckere Gänseblümchen sind nun Teil des Speiseplans geworden.
Aktuell wiegt sie 12 Kilo. Laut Hundeschule hat sie die perfekte Figur und Modelmaße.
Davon kann Frauchen nur träumen!!

Unser armes Supermodel am betteln, da sie ja sonst nix zum fressen von uns bekommt ;))

Liebe Grüße Steffi, Thomas und Lotta

17 März 2013

Hallo ihr lieben...

Hier mal wieder neues von Lotta.
Nachdem mit Frauchen eine Woche wegen einer Grippe nicht viel anzufangen war, haben wir die tollen Frühlingstage zusammen umso schöner genießen können.
So war ein nicht so lang geplanter, aber schließlich schöner Spaziergang mit Simba drin. Wir haben viele Pausen eingebaut, indem sich die Energiebündel ausruhen mussten. Vor allem Lotta kennt ihre Grenzen kaum, oder geht allzu gerne über sie hinweg.
Ein Sack Flöhe zu Fotografieren wäre  wahrscheinlich einfacher gewesen. Aber wir haben es geschafft.

Lotta mit Simba (zweijährige Hündin)
Lotta mit Simba (zweijährige Hündin)

Nach den schönen Sonnentagen hat Frau Holle auch uns in Süddeutschland reichlich Schnee beschert.
Unser Nordlicht hat sich tierisch gefreut und ist völlig ausgelassen durch den Schnee getollt.
Auch ein Spaziergang mit Kira war wieder mal drin.
Anbei ein Video der zwei beim spielen im Schnee.

Video wird als download nachgereicht

Und hier noch ein aktuelles Bild von Lotta mit 4 1/2  Monaten und 10 Kilo.

27 Februar 2013

Hier mal ein aktuelles Bild von Lotta und ihrer liebsten Freundin Kira.
Hier mal ein aktuelles Bild von Lotta und ihrer liebsten Freundin Kira.

Hallo ihr lieben...

der zweite Impfversuch lief diesmal gut. Auch wenn es wohl dem Tierarzt nicht möglich war, einen der von euch empfohlenen Impfstoffen zu besorgen, hat Lotta diesmal alles gut vertragen.

Jetzt kann es auch endlich in die Hundeschule gehen. Ob eine Welpen Spielstunde noch nötig ist, müssen wir noch abklären, denn wir und unsere Familien waren in der Zeit des Wartens nicht untätig.
Lotta hat bereits "Sitzen, legen, warten und auch Pfötchen geben" gelernt.
Aktuell lernt sie "durch die Beine" zu gehen.

Wenn wir mal keine Zeit für sie haben, kann sie es kaum erwarten zu Thomas Familie zu gehen. Dort ist ihre liebste Freundin und immer was los.
Pausen kennt vor allem Lotta nicht. Frech und vor allem ausdauernd fordert sie Kira immer wieder zum spielen auf. Couchtisch und Couch werden zur Not als Sprunghilfe genutzt um sich auf Kira zu stürzen, auch wenn sie hierfür von uns Ärger bekommt.

Auch mit den Hunden von Freundinnen hat Lotta immer Freude. Und wenn die golden Retriever Hündin (Simba) mal zu wild wird, bekommt sie Schützenhilfe vom Australien Shepherd Rüden (Couper)... der sich schützend wie ein Papa verhält.

Auf der Hundewiese verhält sich Lotta noch etwas zurückhaltend. Die meisten Hunde, die spielfreudig sind, sind Lotta wohl noch zu gross. Gegenüber einer Hündin taut sie zwar langsam auf... schaut sich das spielen aber meistens lieber noch bei Kira an, wenn sie sich auspowert.

 Lotta mit ihrem Leibwächter Cooper, der tolle Papa Qualitäten zeigt.
Lotta mit ihrem Leibwächter Cooper, der tolle Papa Qualitäten zeigt.

Liebe Grüße
Steffi, Thomas und Lotta

01 Februar 2013

Hallo ihr lieben...

Zunächst einmal vielen Lieben Dank für das tolle Photobuch. Nicht nur wir schauen immer wieder gerne rein, sondern auch unsere Besucher, bzw. Lottas Besucher.
Unsere süße Maus macht uns riesig große Freude...hat uns aber auch schon große Sorge bereitet.
Es war ja die nächste Impfung dran. Lotta hat dies super gemeistert und fand die Tierärztin und auch die Sprechstundenhilfen Klasse... gab ja auch immer schön Leckeres.
Dann Zuhause kam der Schock!
Lotta reagierte Allergisch auf die Impfung. Zum Glück hatte der Tierarzt noch zu später Stunde auf... so gab es eine Kortisonspritze und Tropfen für juckenden Äuglein.
Eine für mich sorgenvolle Nacht folgte und Lotta sah am nächsten Tag wieder aus wie unsere süße Lotta. Zwei Tage einer "Pipi Lotta" folgten... der Stress und das Kortison ließen sie wieder unsauber werden, doch sie war völlig unschuldig... und merkte es selber nicht, denn welcher Hund liegt schon in seinem eigenen Pipi.
Zum Glück geht es ihr seit gestern wieder gut. Wir waren auch wieder bei ihrer besten Freundin...
Auch hier hätte es nicht besser laufen können. Lotta liebt die Hündin meiner "Schwägerin" und umgekehrt. Da ist jedesmal Party angesagt, mit anschließendem kuscheln.

Nächste Woche wird die Impfung wiederholt und wir hoffen, dass sie auf die Lösungsmittel des anderen Herstellers nicht reagiert. Dann kann's auch endlich in die Welpenstunde gehen.

Hier mal ein kleiner Eindruck unserer Armen Maus, als das Kortison bereits schon wirkte..

Aktuell schläft sie auf ihrem Riesen Hundekissen und genießt den ruhigen Morgen mit mir.
Später sind wir zum Gassi gehen verabredet mit Kira (Hündin der Schwägerin) und meine Schwester kommt zu Besuch, die bestimmt wieder was leckeres mitbringt oder ein tolles neues Spielzeug für sie entdeckt hat.

Liebe Grüße
Steffi Lokai, Thomas Liebing und Lotta

04 Januar 2013

Guten Morgen..
Unsere gemeinsame erste Nacht war relativ schlaflos, aber der Morgen dafür  umso schöner.
Nach einer kleinen Rauferei mit Thomas ruht sie sich nun aus.

Liebe Grüße
Thomas, Steffi und Lotta

03 Januar 2013

Hallo ihr lieben...
Endlich Zuhause!
Lotta hat die Fahrt super überstanden. 5 Stunden kuscheln, schlafen und träumen.
Nach der Wohnungserkundung gab es lecker Fressen und der erste Besuch war auch schon da.
Sie hat bereits Freundschaft mit dem Hund von Thomas Schwester geschlossen. Und die Wiese gegenüber vom Haus auch schon inspizieret. Den Weg kennt sie bereits auch schon.

Nach diesem Aufregenden Tag und den vielen Dingen, die Sie heute schon gelernt hat, ist nun goldiger Schlaf angesagt.

Liebe Grüße
Steffi, Thomas und Lotta